Samstag, 15. September 2012

Mein Vermögen und insbesondere meine Depotentwicklung

Hallo liebe LeserInnen,

ich hatte die letzte Zeit viel um die Ohren und hatte deshalb auch nicht die Zeit einen neuen Post zu verfassen. Ich habe jedoch versucht, die Depotübersicht sowie die Vermögensübersicht immer zeitnah zu aktualisieren.

Durch meine Urlaub um letzten Monat sind meine Ausgaben etwas höher ausgefallen als normal. Deshalb ist der Zuwachs in der Vermögensübersicht auch nur sehr gering ausgefallen. Ich bin jetzt aber wieder in meinem Rhythmus und versuche weiterhin monatlich etwa 500 EUR beiseite zu legen. Das sollte auch kein Problem sein. 

Außerdem habe ich meine Wertpapiersparpläne angepasst. Die monatliche Einzahlungssumme habe ich zum einen von 50 auf 60 EUR erhöht und zum anderen habe ich das Kaufdatum angepasst. Ab nächsten Monat möchte ich die beiden Sparpläne so ändern, dass Sie direkt am Monatsanfang von meinem Konto abgezogen werden. 

Das mit erfreulichste Thema ist aber die Entwicklung der Drillisch AG. Mitterweile bin ich mit dem Kauf etwa 20% im plus. Ich bin zwar von einer positiven Entwicklung ausgegangen, aber das war jetzt doch schneller als gedacht. Insgesamt sehe ich die Aktie weiterhin sehr positiv. Insbesondere die kürzliche Veröffentlichte Ad-Hoc zum Aktienrückkaufprogramm hat mich sehr positiv gestimmt. Da sich auch das zweite Quartal sehr erfreulich entwickelt hat, gehe ich davon aus dass die Dividende im nächsten Jahr wieder mindestens 70 cent pro Aktie beträgt. Die Aussichten bleiben also weiterhin sehr positiv.

Ich werde jetzt erstmal bis Anfang November abwarten. Dann sollten die Zahlen für das dritte Quartal kommen. Ich glaube dann werde ich erstmal Gewinne realisieren um dann im Dezember wieder einzusteigen. Vielleicht steige ich auch schon wieder etwas früher ein, aber ich will auf jedenfall verkaufen um meinen Freibetrag auszuschöpfen. 

Soviel erstmal von mir. 

Beste Grüße,

Markus





Kommentare:

  1. Hi Markus, mit Drillisch hast du wirklich einen guten Griff gelandet. Hohe Dividende und starke Kursentwicklung. Ich habe den Wert bisher immer nur von der Seitenlinie beobachtet. Irgendwie trau ich dem Unternehmen nicht über den Weg :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rico,

      vielen Dank für deinen Kommentar und herzlichen Dank.
      Ich habe Drillisch schon eine ganze Weile beobachtet und hatte Sie vor 3 Jahren auch schonmal im Depot. Ich wusste also worauf ich mich einlassen.

      Ich freue mich immer wieder über neue Sichtweisen und Meinungen und würde deshalb gerne mal Wissen wieso du dem Unternehmen nicht über den Weg traust.

      Beste Grüße,

      Markus

      Löschen
  2. Moin Markus, ich würde davon abraten, Drillisch zu verkaufen und wieder nachkaufen zu wollen, "um den Freibetrag" ausschöpfen zu können. Denn bei jeder Transaktion fallen Gebühren/Provisionen an und die sind rausgeschmissenes Geld. Außerdem müsste die Aktie nach Deinem Verkauf erhebliche Kursverluste einfahren, damit sich Deine Aus- und Einstiegsmanöver überhaupt rechnet. Wenn Du der Aktie inzwischen skeptisch gegenüberstehst, verkaufe. Hälst Du das Unternehmen weiterhin für aussichtsreich, bleibe dabei und kaufe ggf. nach. Aber kurzfristiges Hin- und Hertraden macht nur einen glücklich: die Depotbank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michael,

      vielen Dank für deinen Hinweis. Grundsätzlich hast du schon Recht mit deinen Argumenten.
      Ich hatte die Trades allerdings schon am Tag deines Kommentars ausgeführt und habe mir jetzt die Zeit genommen meine Beweggründe nochmals zu Papier zu bringen:

      http://meinfinanziellestagebuch.blogspot.co.uk/2012/10/verkauf-und-anschlieender-neukauf.html

      Viel Spaß beim lesen und vielen Dank für deine Anmerkung!

      Markus

      Löschen